© Südtirol Marketing/Alex Filz

© Südtirol Marketing/Alex Filz

© Südtirol Marketing/Alex Filz

© Südtirol Marketing/Alex Filz

Nach dem Brand beim Obergasser im Mai 1952…

…kam endlich der langersehnte Wunsch und das Interresse vieler Aferer Bauern, eine Feuerwehr zu gründen.
Zur Verwirklichung und auf Anregung des damaligen Bezirkinspektor von Brixen (Hr. Heiseler) und durch die Mithilfe des damaligen Bürgermeisters von Brixen (Dr. Dander), wurde dann am allgemeinen Kirchtag im Oktober 1952 die Freiwillige Feuerwehr Afers gegründet.

Gründungsjahr

Die Feuerwehr Afers wurde im Mai 1952 gegründet

p

Mitglieder bei Gründung

Die Mannschaft bei der Gründung bestand aus 13 Männern

p

Mitglieder heute

Heute leisten 35 aktive Mitglieder den freiwilligen Feuerwehrdienst

Der neu gegründete Freiwillige Feuerwehr gehörten 13 Mitglieder an, darunter Prader Gabriel (Sader) als Hauptmann und  Prader Josef (Obermessner) als Hauptmann.

Am Anfang wurden wenige Lehrgänge besucht, zum Teil auch, da die ersten Kurse in Innsbruck abgehalten wurden. Die heutigen Kurse werden fast alle in der Feuerwehrschule in Vilpian besucht, und unsere Wehrmänner sind fleißig, ansonsten könnte der durchschnitt-Lehrgangbesuch pro Mann nicht bei 3 liegen!

'Ohne Lehrgang kein Wehrmann!'

Um im Ernstfall gerüstet zu sein, wurde bereits 1957 mit den Übungen begonnen. Nach der Gründung wurde langsam die Ausrüstung der FF Afers aufgebaut, 1958 z.B wurde Löschmaterial sowie die ersten zwei Handsierenen eingekauft, später, 1960 kam die erste Handpumpe (Küchenspritze) mit 200mt Schläuche (1/2″) dazu und ein Jahr später wurde der erste Trockenlöscher sowie Schlauchmaterial angekauft.

Als Gerätehaus bzw. Feuerwehrhalle diente der Wehr ein Lokal im Messnerhaus (untere Stube) und als „Einsatzfahrzeug“ wurde 1962 ein Löschkarren gebaut, der dann mit den vorhandenen Löschmaterial von 6 Wehrmännern gezogen wurde, heute kaum vorstellbar…

Gemeinschaftsübung

Die Zeiten haben sich geändert, während früher die Feuerwehr meistens zu einem Brandeinsatz gerufen wurde, wird heutzutage die Wehr zu jedem erdenklichen Einsatz gerufen, meißt technische Einsätze aber auch Parkdienst, verschiedene Begleitungen oder um Dächer vom Schnee zu befreien.

Damit wir auch die nötige Hilfe leisten können, bedarf es auch der richtigen Ausrüstung. Finanziert wird dies durch Beiträge vom Land und mit Einnahmen von Veranstaltungen, bestes Beispiel dafür ist das jährliche Almfest das im August bei schönem Wetter abgehalten wird.

Hierbei muß man auch der Aferer Bevölkerung ein Dank aussprechen, die bei solchen Veranstaltungen immer fleißig mithilft!

  • Mitglieder 1952
  • Mitglieder 1972
  • Mitglieder 1992
  • aktuelle Mitglieder

Gerätehaus und Fuhrpark

Das „Gerätehaus“ in einer Stube war gestern, 1972 wurde die damals neue Feuerwehrhalle eingeweiht, auch der Löschkarren wurde ersetzt. Die Feuerwehr Afers besitzt heute 4 Einsatzfahrzeuge, mehr dazu hier (Link).

Den heutigen Anforderungen kann aber das aktuelle Gerätehaus nicht mehr stand halten, deshalb setzt sich schon seit einigen Jahren der aktuelle Kommandant Winkler Siegfried für eine neue Feuerwehrhalle ein, mit Erfolg!
Im Frühjahr/Sommer 2015 wurde mit dem Bau eines neuen Gerätehauses begonnen!

Wettkampfgruppe

Bereits 1958 nahm die erste Wettkampfgruppe bei den Bewerb in Lajen teil, danach wurde es wieder leise um die Gruppe, bis sie 1982 „wiederbelebt“ wurde.

Seit einigen Jahren wird wieder fleißig trainiert (ca. 40 Übungen/Jahr) und viele Bewerbe von unseren 2 Gruppen Afers I und Afers II mit deren 10 Mitgliedern bestritten.

Mehr über die WKG erfahren Sie hier…

Atemschutz

Atemschutz

Inhalt folgt in kürze!